Bataillonspokal geht an die IV. Kompanie

Foto 2 Bataillonspokal 
Christian Kannenberg (Schießwart) Königspaar Christian Teuber, Heike Lohmann gratulieren den Mitgliedern der siegreichen IV. Kompanie Sandra Kisker mit Ben, Osman Imanovic, Stephanie Mennecke, Sebastian Kisker, Karl Georg Herzberg (Schießwart), Gerd Ideke, Hans-Jürgen Corell, Michael Horstmann, Sandra Farkas, Thomas Rummelsberger, Harald Wallmeyer
 
Auftakt zum diesjährigen Schützenfest bildete das Bataillonspokalschießen am vergangenen Samstag. Der sportliche Wettbewerb der Kompanien konnten in den letzten zwei Jahren nicht ausgetragen werden. Letzter Gewinner des Pokals war 2019 die Damenschießgruppe. Sie ging jedoch mit wenig Optimismus an den Start.
hier weiterlesen .....

Frühstück in der Schützenhalle

Am Sonntag, 22. Mai, bot der Schützenverein Versmold seinen Mitgliedern und Gästen ein umfangreiches Frühstücksbuffet an. Organisiert von Karl Gerlach und seiner Frau gab es eine große Auswahl für die Gäste, bei dem jeder etwas nach seinem Geschmack finden konnte. Zur Begrüßung gab es ein Glas Sekt bevor das Buffet eröffnet wurde. Die Tische waren in kleinen Gruppen zusammengestellt und liebevoll eingedeckt. Die Hussen auf den Stühlen sorgten für eine festliche Wohlfühlatmosphäre.

DSG Ausflug mit dem Planwagen

Viel Spaß hatten die Damen der Damenschießgruppe bei Ihrem Jahresausflug Mitte Mai.
20 Damen trafen sich an der Schützenhalle, um im Planwagen von Matthias Pieper auf Fahrt zu gehen. Bestens ausgestattet mit Getränken und Snacks vom Organisationsteam nahmen die Damen im komfortabel ausgestatteten Wagen Platz. Bei bester Laune wurde das „Aabach Lied“ auf dem Weg aus dem Stadtpark angestimmt.
weiterlesen ....

Renovierung der Halle vor Abschluss

 

 20210520 Boden Fertig 1

Nach langen Monaten der Renovierung gehen die Arbeiten an der Schützenhalle langsam zu Ende. In der Woche vor Pfingsten wurde der Fußboden verlegt. Der 1. Vorsitzende Jörg Bechtel blickt voller Stolz auf die neu renovierte Halle. Viel Schweiß und Zeit ist in die Renovierung geflossen. "Ohne das extreme Engagement einiger weniger Vereinsmitglieder hätten wir dieses Projekt nicht im gesteckten Kostenrahmen umsetzen können". Das Projekt hat, trotz ruhendem Vereinsleben, auch vom Vorsitzenden in diesem Jahr einen hohen Einsatz gefordert. 
Weiterlesen hier klicken